fbpx

Chatbots zur Wissensvermittlung – Lernen mit Chatbots

Chatbot zur internen Wissensvermittlung

Chatbots zur Wissensvermittlung – Lernen mit Chatbots

Wie können wir die Wissensvermittlung nachhaltig und effizient gestalten?

Diese Frage stellen sich nicht nur Lehrer und Dozenten, sondern eigentlich auch alle diejenigen, die Neues lernen möchten und dies möglichst lange im Gedächtnis behalten wollen.

 

Eine mögliche Antwort auf die Frage ist:

Nutzt Chatbots zur Wissensvermittlung!

Chatbots vermitteln dem Lernenden in einem einfachen, zum Teil sogar spielerischem, Dialog die relevantesten Lerninhalte. Dabei teilen Bots das Wissen in kleine “Häppchen” auf und schicke diese nach und nach an den User. Der Lernenden wird nicht mit unnötig vielem Wissen auf einmal überfordert.

Laut einer Studie von Ebbinghaus haben Menschen in der Regel nach 6 Tagen bis zu 76% des Gelernten wieder vergessen. Diese Zahlen beruhen auf klassischen Lernmethoden, wie beispielsweise Frontalunterricht, Videokurse oder Bücher.
Experimente zeigen, dass Lernen im Dialog wesentlich effizienter ist und die Lernenden die Lerninhalte länger im Gedächtnis behalten.

Und genau da setzten Chatbots ein!

Chatbots ermöglichen ein effizientes dialogbasiertes Lernen.
Ein Chatbot schult und betreut parallel unendlich viele Studenten. Er stellt ihnen die relevanten Lerninhalte in einfacher und überschaubarer Weise zur Verfügung.
Im Dialog holt er regelmässig die Aufmerksamkeit der Studenten auf das Wesentliche zurück und stellt bereits während der Wissensvermittlung die ersten Verständnisfragen.

Lernen mit Chatbots ist vergleichbar mit Lernen durch Diskussionsrunden. In der Regel merken Menschen sich Inhalte einfacher, wenn diese während eines Dialogs vermittelt werden, anstatt durch eine frontale Präsentation.

 

Wer das testen möchte, der kann direkt den Chatbot auf der rechten Seite dieses Beitrags testen 👉

 

Und wer mehr dazu wissen möchte, kann mir gern eine Nachricht schreiben.

Hier gehts zu meiner Kontaktseite.


Aus der Praxis – Wissensvermittlung in Unternehmen

 

         

 

Lernen mit Chatbots wird nicht nur im Schulbereich eingesetzt, sondern findet vor allem auch Anwendung bei der internen Wissensvermittlung. Also bei Mitarbeiterschulungen im Unternehmen.

Heute haben Angestellte einerseits gerade einmal vier Minuten Zeit pro Tag, um etwas Neues zu lernen. Anderseits führt die digitale Transformation zu einer Reihe von Herausforderungen: so sinkt die Halbwertszeit von Wissen laufend, während gleichzeitig neue Fähigkeiten gelernt werden müssen. Unternehmen werden gezwungen agiler zu handeln, um sich laufend verändernden Marktgegebenheiten anzupassen. Gleichzeitig müssen sie aber dafür sorgen, dass sie Mitarbeitende nicht abhängen beziehungsweise auf dem Weg der digitalen Transformation aufgrund von Wissensmangel verlieren. Mit anderen Worten, um ihre Wettbewerbsfähigkeit zu sichern, brauchen Unternehmen mehr denn je gut informiert und gut geschulte Mitarbeitende.
Das Unternehmen eggheads.ai hat sich daher bewusst auf die Wissensvermittlung in Unternehmen mit Chatbots fokussiert. Laut dem Gründer von eggheads.ai, Pascal Rosenberger, sind Chatbots eine wirkungsvolle Methode, den genannten Herausforderungen zu begegnen. Sie ermöglichen es, Wissen kurz, mobil und interaktiv zu vermitteln. Mitarbeitende können dadurch auf informative und unterhaltsame Art lernen, was sie für eine erfolgreiche Ausübung ihres Jobs wissen müssen.
Chatbots haben ihre eigene Persönlichkeit. Diese soll bei betriebsinternen Chatbots natürlich einerseits zu den Unternehmenswerten passen und andererseits gleichzeitig auch auf die Bedürfnisse der Zielgruppe, also der Mitarbeiter angepasst sein. Je nachdem, wie der Wissensstand der Mitarbeiter ist, welches Alter sie haben oder wie gross ihre «Angst vor Neuem» ist, geht der Chatbot eher humorvoll, lustig, einfühlsam etc. vor.

Das Team von eggheads.ai hat schnell einzelne Unternehmen gefunden, die bereit waren erste Usecases für betriebsinterne Chatbots umzusetzen.

 

Eine ihrer ersten Erfolgsstories sind Cyber Security Trainings

Das Problem, was die Unternehmen hier meist haben, ist, dass egal wie hoch die Investitionen in technische Sicherheitsmassnahmen und Sicherheitssoftware sind, am Ende bleibt der einzelne Mitarbeiter das grösste Risiko. Wenn dieser sein Passwort offen liegen lässt, weitersagt oder nie verändert, dann kann die Securtity Software noch so teuer und gut sein.
Unternehmen sind daher gefordert ihre Mitarbeiter immer wieder zu schulen, zu sensibilisieren und das Bewusstsein für die IT-Sicherheit tief in den Köpfen und den Gewohnheiten der Mitarbeiter zu verankern.
Hier hat eggheads.ai ihrem Partner, einer spezialisierten Agentur für Cyber Security Awareness Trainings, einen Chatbot vorgeschlagen. Dieser soll Mitarbeiter auf eine motivierende Art und Weise fit machen, so dass sie die wichtigsten Security-Fehler vermeiden und mögliche Risiken im Bewusstsein haben.
In den Konversationen erklärt der Chatbot, welche Risiken bestehen, wie Betrüger vorgehen und worauf zu achten ist, damit man nicht selber Opfer wird. Er kann aber auch während eines Dialogs oder zum Schluss das Wissen der Gesprächspartner mit einem Quiz testen.

 

Wer mehr dazu wissen möchte, kann mir gern eine Nachricht schreiben.

Hier gehts zu meiner Kontaktseite.


Es gibt übrigens auch eine Podcast-Folge mit Pascal Rosenberger von eggheads. Hier wird das Thema Chatbots zur Wissensvermittlung auch fokussiert diskutiert.

 

Share this post